Arztpraxis für Osteopathie in Passau Hals
Arztpraxis für Osteopathie in Passau Hals

Erklärung:

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaften aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapieeinrichtung osteopathischer Medizin.

Für den Bereich der Wirbelsäule, z.B. beim chronischen Schmerz – Syndrom der Wirbelsäule – geht die Bundesärztekammer in der Regel von einer Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen aus (Deutsches Ärzteblatt 2009, S. 2325 ff). Im Übrigen gibt es bislang keine Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht die Wirkungsweisen der osteopathischen Medizin bei den genannten Krankheitsbildern nachweisen.

Das Kiefergelenk

Kleines Gelenk - große Wirkung!

Das Kiefergelenk wurde lange Zeit als ´Stiefkind der Medizin`behandelt, da es sich in seiner anatomischen Lage zwischen der Zuständigkeit der Zahn- und Humanmedizin befindet. 

 

Da leider im Normalfall zwischen Ärzten und Zahnärzten so gut wie keine Kommunikation stattfindet, bleiben viele Kiefergelenk-Patienten unentdeckt und somit auch unbehandelt!

 

Typische Symptome für dieses Krankheitsbild sind nächtliches Zähneknirschen oder Zähnepressen (Bruxismus), Ohrschmerzen (ohne Entzündungs-zeichen im Ohr), Schmerzen oder Einschränkung bei Mundöffnung, Gesichtsschmerzen, Verspannungen der Kaumuskulatur, Globusgefühl (Kloß im Hals), Tinnitus

 

Oft tarnt sich eine Kieferfunktionsstörung aber auch durch Symptome, die häufig nicht unmittelbar damit in Verbindung gebracht werden wie z.B. chronische Nackenverspannungen, Blockaden der Brustwirbelsäule, tief sitzender Rückenschmerz, Muskelkrämpfe in den Beinen, funktionelle Magen-Darm-Störungen, usw. 

 

Akute Rückenschmerzen werden meist nicht mit einem kürzlich vorgenommenen zahnärtzlichen Eingriff in Verbindung gebracht. Dabei kann eine Zahnextraktion, eine neue Brücke, Krone o.ä. durchaus solche Symptome hervorrufen.

 

Mit osteopathischen Untersuchungsmethoden kann man feststellen, ob Sie an einer solchen, auch Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) genannten Störung leiden und dann in enger Zusammenarbeit mit dem behandelnden Zahnarzt eine erfolgreiche Behandlung vornehmen.

 

Ausführliche Informationen erhalten sie unter www.cmd-integrativ.de

 

Eine Kurzinformation finden Sie auch in folgender Broschüre:

Kontakt

Dr. med. Angelika Metzger-Weiser

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Osteopathie D.O.M.™

Kinderosteopathie D.O.M.P™

 

Marktpatz 7

94034 Passau (Hals)

 

 

Terminvereinbarung:

Tel:      +49 851 20986386

 

Fax:     +49 851 96059364

 

Email: mail@arztpraxis-osteopathie-passau.de

 

ACHTUNG:  Terminabsagen müssen bis spätestens 24 Std. vorher erfolgen, ansonsten wird die Behandlung berechnet! Ausnahmen nur  nach persönlicher Absprache möglich.

Sprechzeiten nur nach Vereinbarung

Info:

Privatärztliche Praxis

 

-> Keine hausärztlich Betreuung

-> Keine Abrechnung über      

     Gesundheitskarte möglich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arztpraxis für Osteopathie